a1 weihnachtsgeschenke – die SEO Rally

Im AIM Blog bin ich heute auf einen SEO-Contest in Österreich gestossen. Die

offizielle Seite dieser SEO-Rally
 gibt grob “Spielregeln” vor:

A1 Weihnachtsgeschenke.jpg

Die Website muss auf www.a1.net/weihnachtsgeschenke verlinken

optimiert werden soll auf die Keyphrase: “a1 weihnachtsgeschenke

Die SEO Rally endet um 18. Dezember um 10:00

Der Gewinner (Platz 1 auf der google.at SERP) erhält ein Nokia Booklet, zweiter und dritter Preis sind ein HTC Magic und Sony Ericssn W715. (Ob die wohl einen SIM-Lock haben?)

SEO.at frägt berechtigt, wer eigentlich genau teilnehmen darf denn auf der “Ausschreibung” steht nur etwas wie “Bist du der beste Suchmaschinenoptimierer Österreichs?”. Bedeutet das “nur österreichische Teilnehmer” ?
Oliver Hauser hat sich gleich die Domain “a1weihnachtsgeschenke.at” gekauft und wird in seinem Blog regelmässig über den Zwischenstand berichten. Dort hat er auch berichtet dass Manuel Schmöllerl gleich die zweite Keyword-Domain, nur diesmal mit Bindestrich registriert hat. Interessant wird dabei, welche der beiden Domains sich schlussendlich durchsetzen wird.

Aus meiner Sicht ist dies ein schlechter Linkbait mit dem schlicht und ergreifend die Landing Page von A1 für Weihnachtsgeschenke zu verstärken. Das allerdings natürlich mit so wenig Arbeit wie möglich und keiner monetären Investition. Das ist nicht unbedingt im Sinne eines SEO-Contests, denn meist wurde auf ein erfundenes Wort optimiert (Wie “Seotonie” bei einem Contest von Marco Janck). Bei vergangenen SEO-Contests, zumindest bei den grösseren in Deutschand, gab es immer bessere Preise als simple Handys. Andererseits sollte man sich auch fragen, warum A1 sich selber kein vernüftiges SEO leisten kann? Was mich auch etwas nachdenklich werden lässt ist warum dieser Contest nicht zuerst in einigen SEO-Foren gepostet wurde. Das war sicherlich nicht der beste Start für den ersten österreichischen Contest.

Interessant werden die SERPS in den kommenden Tagen und Wochen auf jeden Fall werden!

edit am 10.11.09:

Bei Oliver im Blog habe ich auch noch diesen Beisatz gefunden:

Böse Zungen behaupten ja, dass dieser Contest von A1 nur ins Leben gerufen wurde, um einen vernichtenden Bericht der AK Vorarlberg aus dem Jahre 2004 von der ersten Seite der Google Ergebnisse für “A1 Weihnachtsgeschenke” zu verdrängen. Und das ist A1 auch schon gelungen: am 6.11. noch auf Platz 4 ist die Seite nun auf Platz 11, also auf die 2. Seite zurückgerutscht!