Neue Analysefunktion bei Google AdWords – Top vs. Side Bar Performance

Welche Auswirkung die Positionierung einer Anzeige auf deren Erfolg bzw. die Konversionsrate hat, ist umstritten. Mit einer neuen Funktion bei Google AdWords kann man aber nun die Performance der Anzeigen differenziert nach der Position auf der Ergebnisseite analysieren.

Laut Hal Varian, Chief Economist bei Google, gibt es einen signifikanten Unterschied zwischen der Positionierung der Anzeige an erster Stelle über den Suchergebnissen (Top Bar) oder an erster Stelle neben den Suchergebnissen (Side Bar). Seiner Ansicht nach wird auf Top Bar Anzeigen tendenziell öfter geklickt, als auf Side Bar Anzeigen.

Ausgehend von dieser Annahme implementierte Google nun eine neue Funktion, mit deren Hilfe man die Performance von Side- und Top-Bar-Anzeigen differenziert betrachten kann. So erhält der Werber die Möglichkeit die Beziehung zwischen der Anzeigenpositionierung und den Klick- und Konversionsraten näher zu untersuchen.

Bildschirmfoto_2011-07-18_um_13.38_.01_.png

Doch bringt diese Differenzierung etwas bei der Auswertung einer Kampagne? Reinhard Einwagner, AdWords Experte bei smec, sieht das folgedermaßen:”Die – nach Positionierung differenzierte – Betrachtung der wichtigsten Kennzahlen verschiedener Anzeigen ist ein nützliches Tool für die Analyse und ermöglicht dem Werber, Anzeigen noch profitabler und zielgerichteter zu platzieren.”