Query Sculpting

Bids mit Query-Potential verknüpfen: Maximum an Kontrolle und Performance

Das Problem mit Suchanfragen in Shopping Ads

Bids auf Keywords in Shopping Ads zu setzen ist innerhalb der Infrastruktur von Google nicht möglich. Stattdessen verknüpft Googles Algorithmus die Suchanfragen (Queries) mit Produkten, ohne das Conversion-Potential der einzelnen Anfragen zu berücksichtigen – somit kann der Werbende keinen Einfluss mehr darauf nehmen.

Der Algorithmus achtet aber nicht auf die Intention des Users: simple Informationsbeschaffung vs. eine starke Absicht, ein bestimmtes Produkt zu erwerben. Daher spielt es auch keine Rolle, ob der Ansatz hochgranular und ausgeklügelt ist: Das zielgruppengerechte Targeting Ihrer Suchanfragen bleibt auf Googles Autopilot, sofern Sie das Steuer nicht selbst in die Hand nehmen.

Query Sculpting - new seats available in Whoop!

Query Splits: kreativ, aber manuell aufwendig

Query Splits ist eine von Industrieexperten vorgeschlagene Taktik, um Googles Bidding-Limitierungen zu umgehen. Eine beliebte Vorgehensweise ist das Aufteilen der Shopping-Kampagnen in drei Teile via Kampagnen-Split – mit dem Ziel, den Traffic in die richtigen Bahnen zu lenken. Dies erfolgt durch die Kombination aus verschiedenen negativen Keywords, Kampagnenprioritäten und Bids.

Letztendlich ist es ein genialer Workaround, der aber leider genau das bleibt: bloß ein Workaround. Query Splits sind nicht skalierbar und daher keine langfristige Lösung, weil sich der manuelle Arbeitsaufwand im Hinblick auf die Wartung von negativen Keywords und den damit verbundenen, manuell durchzuführenden Updates dauerhaft erhöhte – bis jetzt.

Query Sculpting feature in Whoop! by smec

Die Lösung: Query Sculpting für Whoop!

Wir bei smec haben eine Lösung für Sie entwickelt: Nutzen Sie einen feingranularen Ansatz in Kombination mit ausgeklügelter Automatisierung, um hohen Arbeitsaufwand zu vermeiden. Erhalten Sie mehr Kontrolle über Bidding-Strategien und Transparenz mittels Performance Insights für jeden Query-Typ.

Whoop! bietet die fortschrittlichste automatisierte Lösung am Markt, um den Herausforderungen von Suchanfragen-Targeting effizient zu begegnen.

Mit unserem Query-Sculpting-Feature können Sie:

  • Bidding-Ziele für einzelne Produkte kontrollieren – per Query und Endgerät
  • Einsicht in die Performance für jeden Query-Typ erlangen
  • Ihre Mitbewerber hinsichtlich Effizienz übertreffen
  • Komplexes Kampagnenmanagement mit Automatisierung umgehen
  • Bei Queries den Autopilot von Google Shopping vermeiden
  • Von regelmäßig automatisierten Updates negativer Keyword-Listen profitieren

Wir werden bald mehr Plätze für unser Feature freigeben – registrieren Sie sich jetzt und sichern Sie sich Ihren!

Query Sculpting mit Christopher Rogl und Martin Röttgerding

In einem im Oktober 2019 gemeinsam ausgerichteten Webinar diskutieren Martin Röttgerding – der SEA Veteran, der den Query-Splits-Ansatz erfand – und smecs Great Day Speaker & Whoop! Product Owner Christopher Rogl Query Splits im Detail. Die Aufzeichnung bietet konkrete Einblicke in die Hintergründe des Ansatzes sowie die dazu passende automatisierte Lösung von smec, die mit praxisnahen Beispielen veranschaulicht wird.

Holen Sie sich die Kontrolle zurück

Verbinden Sie Bids mit Query-Potentiale – automatisiert und skalierbar