5 Gründe wieso KMUs local SEO lieben sollten

Viele Unternehmen haben mehr oder weniger gute Facebook-Seiten – in Bezug auf die Aktualität und Relevanz der Inhalte, Response auf Fragen oder Statements von Fans etc. Gerade für KMUs ist es oft schwierig die verschiedenen Communities zu managen und mit News zu bespielen. Google hat erklärt, dass rund eine Million Google Places Seiten pro Monat beansprucht werden – die jetzt eine Gesamtanzahl von etwa 9 Millionen erreicht haben, mit mehr als 150 Millionen aktiven Usern (Stand Juni 2012).

Local SEO ist, so wie die “social signals” wie Facebook und Google+ im Google Algorithmus, das nächste große Thema, das wahrscheinlich Jahre dauert, um von Unternehmen wahrgenommen und optimal genutzt zu werden. Es ist schon faszinierend zu beobachten wie viele KMUs versuchen direkt auf ihren Facebook-Seiten Produkte oder Services zu verkaufen, und dabei komplett die lokalen Suchergebnisse auf Google, Bing u.a. hinten anstehen lassen. Hier sind 5 gute Gründe wieso KMUs local SEO einbeziehen sollten.


Stärkere Präsenz

Suchergebnisse bei Google enthalten immer öfter lokale Branchenergebnisse – abhängig vom Standort und vom Suchbegriff. Das Festhalten an traditioneller SEO und PPC-Bewerbung bedeutet in diesem Fall die Verdrängung im Suchergebnis. Einfach gesagt erhalten kleine Unternehmen mit relevanten, gut platzierten lokalen Rankings mehr Sichtkontakt.

Authentizität

Viele User sehen lokale Angebote auf Google+ oder Facebook-Seiten als authentischer an als traditionelle organische Suchergebnisse. Dies ist auf den Map-Eintrag, die Veröffentlichung der Adresse, Kundenbewertungen, Bilder und Videos die eine kleine Business-Website begleiten zurück zu führen. Vertrauen im online Business ist ein kostbares Gut und steht gerade über seinem Nennwert, aber dieser Weg ist für kleine Unternehmen nicht so hart umkämpft und in diesem Sinne ist das Vertrauen leichter verdient.

Mobile

Das Smartphone ist das neue “Gelbe Seiten Telefonbuch”. Mobile Suchanfragen, gemessen am gesamten Internet Traffic, steigen jeden Monat. Ortsplan-Auflistungen eignen sich für kleine Unternehmen, die von Leuten-on-the-go mit hoher Kaufabsicht gefunden werden wollen. Das Festhalten an einer traditionellen SEO-Strategie kann KMUs komplett aus dem mobilen Suchmarkt aussperren. Vergewissern Sie sich, dass Sie eine mobile-freundliche Version Ihrer Website haben, welche lesbar auf Mobilgeräten dargestellt werden kann – eventuell eine um Details verminderte Version für Mobilgeräte mit Verweis auf die Vollversion.

Conversions

Geografische Nähe erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der lokal Suchende eine Click-Through-Conversion auslöst und dann das lokale Geschäft besuchen wird. Auch hier gilt, das Smartphone is das neue “Gelbe Seiten”.

Leicht umzusetzen

Local SEO ist für KMUs die niedrig hängende Frucht, um einfach und schnell den online Weg zu beschreiten. Starten Sie den Aufbau Ihrer Google+, Bing und Yahoo Präsenz. Aktivieren Sie Ihr Facebook-Publikum, das bereits auf der Suche ist oder über ähnliche Kategorien zu Ihrem (Produkt- oder Leistungs-) Angebot in Ihrer Region diskutiert. Leute unterstützen oft gern lokale Unternehmen – nutzen Sie diese Gelegenheit. Wenn möglich, fragen Sie nach Bewertungen und leiten Sie User zu lokalen Seiten.

Viele KMUs sind durch das für sie oft undurchsichtige Thema Online-Marketing eingeschüchtert. Die Regeln ändern sich schnell und die Barrieren zum online Markteintritt können hoch erscheinen. Local SEO ist eine gute Wahl für kleine Unternehmen, die einen einfachen Weg suchen, um online präsent zu sein.

Mehr lesen zu >> Lokale Erfolgsgeschichten von KMUs auf Facebook