Content Marketing als SEO 2.0

Da Content Marketing als eines der E-Biz-Trendthemen im Jahr 2012 gilt, werde ich das Thema hier näher beleuchten.

Der Kern von Content Marketing liegt darin, den Kunden mit redaktionellen Inhalten zu überzeugen, und ihn, im besten Fall, langfristig an das Unternehmen zu binden. Hochwertige, themenrelevante Inhalte stehen dabei im Mittelpunkt, die Marke oder das Unternehmen kommen dabei erst später ins Spiel. Die Brand wird gepusht indem sich der Inhaltsproduzent als Experte des Fachs profiliert, eine simple, vertrauensbildende Maßnahme.

Content Marketing als SEO 2.0

In vielen Branchen wird nicht nach Produkten sondern nach generischen Begriffen gesucht. Wird eine Site ausschließlich mit Fokus auf Produktkeywords optimiert, wird diese Seite bei der Suche nach generischen Begriffen nicht gefunden. Auch wird hochwertiger Content von Google zunehmend wichtiger bewertet, herkömmliche Kriterien wie Keyworddichte sind schon lange nicht mehr das non-plus-ultra.

Schwarzkopf hat sehr effektiv auf diese Entwicklung reagiert und die Nav-Bar an häufige Suchbegriffe bzw. Themen angepasst. Stylingtipps und Tipps bei Haarproblemen sind hochwertiger Content und weisen Schwarzkopf als Spezialisten im Haarbereich aus. Die Produkte selbst finden sich erst in tieferen Ebenen und stehen auf der Startseite nicht im Mittelpunkt.

Quelle: schwarzkopf.de

IKEA als Best Practice

IKEA machts ähnlich, allerdings haben die Schweden eine eigene Plattform eingerichtet die sich mit aktuellen Wohntrends beschäftigt. Im Pinterest-Stil stehen hier Bilder im Mittelpunkt, die Userinteraktion wird mit Social-Buttons gefördert, der Social-Media-Traffic ist dementsprechend hoch.

Quelle: ikeafamilylive.com

Fazit:

Egal ob On-Site wie Schwarzkopf oder mit eigener Plattform wie IKEA, mit einer durchdachten Strategie in Bezug auf Inhalt und Ziele ist CM ein effizienter Weg um Kunden anzusprechen und langfristig ans Unternehmen zu binden. Einen positiven Effekt für SEO gibts gratis dazu.