Google AdWords: Warum der Longtail für Retailer so wichtig ist

Kurz in Erinnerung gerufen: der Longtail bezeichnet im Google Adwords Kontext die Fülle an potentiellen relevanten Suchanfragen im Verhältnis zu deren Volumen. Zum Beispiel können Longtail-Keywords auf Suchanfragen bezogen werden, die einzeln betrachtet zwar ein wesentlich geringeres Suchvolumen aufweisen als die Head Keywords bzw. der Shorttail, aber in Summe nicht zu unterschätzen sind. Zumeist handelt es sich bei Longtail-Keywords um Suchphrasen bestehend aus mehreren Wörtern (im Bsp. unten “nike free run 5.0 blau”).

Warum ist der Longtail für Sie wichtig?

Wesentliche Vorteile von Longtail-Keywords sind geringere Klickkosten durch geringeren Wettbewerb und höhere Kaufwahrscheinlichkeiten – denn Interessenten, die bereits so spezifisch nach Produkten suchen (zB “nike free run 5.0 blau” oder “adidas superstar größe 38 kaufen”), sind im Kaufprozess meist schon näher am Abschluss als bei sehr allgemeinen Suchanfragen wie “schuhe”.

longtail
Vergleich Head Keywords – Midtail (2-3 Keywords) – Longtail

Für herkömmliche Textanzeigen sind Longtail-Keywords an sich kein neues Thema, seit Jahren wird über deren Vor- und Nachteile diskutiert und vor allem versucht eine effiziente Bewältigung des Longtails zu meistern. Vor allem durch das relativ neue Anzeigenformat Google Shopping Ads lassen sich auch über diesen Kanal Longtail-Potentiale abschöpfen und gleichzeitig Informationen gewinnen, die wiederum für die Optimierung der Textanzeigen besonders wertvoll sein können. Als wichtige Informationsquelle stellt sich hier der Suchanfragenbericht der Shopping Ads dar, der die aktuelle Nachfragesituation der (potentiellen) Käufer abbildet.

Shopping Ads sind eine gute Möglichkeit für Retailer, ihr gesamtes Produktsortiment abzubilden und Interessenten mit genauen Produktwünschen in ihren Shop zu holen. Eine wesentliche Rolle wird bei der Optimierung der Shopping Ads dem Bid Management zuteil, denn für Produkte mit wenigen Klicks und Conversions ist es schwierig, valide Umsatzprognosen zu treffen und optimale CPCs einstellen zu können. Oftmals werden Shopping-Kampagnen auch zu grob strukturiert, wodurch sich Produkte nicht gesondert aussteuern lassen. So läuft man Gefahr, potentielle Kostentreiber zu fördern und Umsatztreiber möglicherweise zu vernachlässigen. Es ist also wesentlich, bereits frühzeitig die “schlechten” von den “guten” Produkten zu trennen und diese gesondert zu behandeln.

Schauen Sie bei der etailment Wien vorbei und besuchen Sie unseren Workshop!

Unsere AdWords-Experten Reinhard Einwagner & Christian Scharmüller werden am 25.2. im Rahmen der etailment Wien passend zum Thema einen Workshop halten und Retailern zeigen, wie sie mit Google AdWords ihr Longtail-Potential am besten ausschöpfen und Synergien von Textanzeigen mit Shopping Ads nutzen können.

smec Special: Nutzen Sie jetzt bis 8.2. unsere Rabattcodes und sichern Sie sich Ihr Ticket für die etailment Wien um -10%! Zu den Tickets geht’s hier.
Training Day: smec_TD_etw15
Conference Day: smec_CD_etw15 
Workshop Day: smec_WD_etw15 
2-Tages-Ticket:smec_2TT_etw15 
3-Tages-Ticket: smec_3TT_etw15

Details zum Workshop:

Datum: 25.2.2015
Uhrzeit: 13.30-15.00 Uhr
Location: Hotel Savoyen, Olympia Mancini 1b, 1030 Wien