Verändern iPads den E-Commerce Markt?

Laut neuesten Studien bewirken Tablet PCs nicht nur einen Wandel im Medienkonsum, sondern haben auch Einfluss auf den E-Commerce Markt.

  • Online-Shopping als Kaufanreiz für iPad
  • Steigende Zahl an iPad-Besitzern
  • Potentiale für Online-Händler

Viele iPad Nutzer verwenden ihr Gerät hauptsächlich für Unterhaltungszwecke oder Medienkonsum. Aber viele Tablet Besitzer haben auch ein großes Interesse an Onlineshopping.

Laut Jeffrey Grau, Autor der Studie “How the iPad Is Transforming Retail”, ist die Mobilität, die lebendigen Grafiken und der Touchscreen der Tablet PCs ausschlaggebend für Impulskäufe und die Entdeckung neuer Produkte.

Rund 41% aller Personen in den U.S., die beabsichtigen in den nächsten 6 Monaten ein iPad zu kaufen, führten Shopping als Grund für ihr Interesse am iPad an. (Vision Critical, Nov 2010)

iPad_Statistik_klein.png

Schätzungen zufolge werden noch dieses Jahr 24 Millionen US-Amerikaner ein iPad besitzen, was 7,6% der Bevölkerung ausmacht. 2010 belief sich diese Zahl auf 9,7 Millionen, also 3,1% der Bevölkerung.

Vorausschauende Händler vertiefen ihre Kundenbeziehungen mit Hilfe von iPad-Shopping, denn das Tablet ist, vergleichbar mit einem Handy, ein ständiger Begleiter seines Nutzers. Sich abends mit dem iPad auf ein Sofa zu setzen und durch Onlineshops zu browsen, erzeugt ein Gefühl von Vertrautheit, das der Händler positiv für sich Nutzen kann.

Auch unsere E-Business Manager sind überzeugt davon, dass Tablet PCs oder generell mobile Endgeräte aus einer erfolgreichen AdWords-Kampagne nicht mehr wegzudenken sind. In Spezialfällen sind sogar reine Mobile-Kampagnen in Betracht zu ziehen.