10 Fehler bei SEM

Im Deutsche Startups Blog hat Wolfhart Fröhlich von intelliAd die 10 teuersten Fehler bei der Optimierung von SEM Kampagnen zusammengefasst.

Der Großteil der angeführten Fehler lässt sich auf die meist nicht saubere Account-Struktur zurückführen, wie etwa die notwendige Trennung von Kampagnen im Search und Contentnetwork. Zur Account- oder Kampagnenstruktur kann ich hier auch auf einen alten Artikel von mir bei den Searchcowboys verweisen: “The myth of the ideal PPC account structure”.

Zu diesen 10 sehr gut recherchierten Fehler möchte ich noch ein paar hinzufügen, die sich weniger auf kostenintensive, aber auf missed oppertunities verweisen:

Fehler 11:
Die Missachtung von Google Analytics als reichhaltige Schatzgrube für neue Keywords.

Fehler 12:
Das Nichteinbuchen von negativen Keywords auf Kampagnen- und Anzeigengruppenebe, besonders beim Einsatz von vielen broad matches.

Fehler 13:
Den SQR-Report (Suchanfragebericht) zu ignorieren.

Fehler 14:
Laufende Tests (vorallem bei den Anzeigen) werden zeitlich begrenzt und dabei die Erreichung der statistischen Signifikanz nicht berücksichtigt.

Fehler 15:
Der Glaube eine Kampagne wäre einmal perfekt und müsste (oder könnte) nicht mehr optimiert werden.