Aktuelle & zukünftige Erweiterungen für Google Shopping Ads

Dieses Wochenende veröffentlichte Google einen neuen Beitrag zum Thema: „Richer mobile shopping experience this holiday season“. Da die Zugriffe über mobile Endgeräte stetig steigen, will Google kaufinteressierte User bereits in der Suche mit wichtigen Informationen bedienen. Oft wird von „richer mobile shopping experience“ gesprochen.

Bevor Kunden sich zum Kauf entscheiden, wollen sie detaillierte Informationen zum Produkt. Dazu gehören zum Beispiel technische Details oder Berichte anderer Käufer. User, die online nach Geschenkideen suchen, können in den Erweiterungen die nächstgelegene Filiale sehen, in der ihre Produktauswahl lagernd ist.

Local inventory ads

Händler, die ihre Produkte auch lokal verkaufen, können diese mit den sogenannten “local inventory ads” hervorheben.

(Quelle: http://adwords.blogspot.co.at/2014/11/richer-mobile-shopping.html)
Local inventory ad
(Quelle: http://adwords.blogspot.co.at/2014/11/richer-mobile-shopping.html)

 

Szenario 1 – Last-Minute-Einkäufer: Kunden, die ihr Geschenk nicht mehr pünktlich zur Weihnachtsbescherung erhalten würden, sehen in welchem nächstgelegenen Geschäft Ihr Produkt erhältlich ist.

Szenario 2 – Hochpreisige Produkte: Kunden können sich online detailliert informieren und mit dem Erlebnis im Geschäft Ihren Einkauf abschließen. Click & Collect ist eine beliebte Option, die Sie Ihren Kunden zusätzlich anbieten können.

Local storefront

Klickt der User auf eine lokal verfügbare Anzeige, gelangt er in den “local storefront”. Dort erhält er Informationen zum Geschäft wie die Adresse, Anfahrt, Telefonnummer, .. und Details zur Verfügbarkeit des Produktes.

Local storefront (Quelle: http://adwords.blogspot.co.at/2014/11/richer-mobile-shopping.html)

Händler bezahlen lediglich für den Klick auf ihre Anzeige, innerhalb des local storefronts werden die Klicks nicht verrechnet.

Releated items on locale storefront

Scrollt der User im local storefront, erhält er weitere verknüpfte Produkte angezeigt.

Releated items (Quelle: http://adwords.blogspot.co.at/2014/11/richer-mobile-shopping.html)
Related items (Quelle: http://adwords.blogspot.co.at/2014/11/richer-mobile-shopping.html)
Local inventory ad - Local Storefront - Releated Items (Quelle: http://adwords.blogspot.co.at/2013/10/google-shopping-goes-local.html)
Local inventory ad – Local Storefront – Releated Items (Quelle: http://adwords.blogspot.co.at/2013/10/google-shopping-goes-local.html)

All diese Erweiterungen sind aktuell nur für teilnehmende Händler in den USA verfügbar. Wer nicht die üblichen 1-2 Jahre warten möchte, bis diese Optionen auch für Europa freigeschalten sind, kann sich in der Zwischenzeit für die neu gelaunchten Merchant Promotions (möglich in UK, Deutschland, Frankreich, Australien und Indien) anmelden.

Merchant Promotions

Gemeinsam mit den Produktinformationen wird ein spezieller Angebotslink angezeigt. Diese Erweiterung wurde erstmals vor zwei Jahren in den USA eingeführt. Aufgrund des positiven Feedbacks können sich Händler jetzt auch in Deutschland anmelden, um die Merchant Promotions zu nutzen.

Merchant Promotions (Quelle: http://adwords-de.blogspot.co.at/2014/11/mit-merchant-promotions-auf-ihre.html)
Merchant Promotions (Quelle: http://adwords-de.blogspot.co.at/2014/11/mit-merchant-promotions-auf-ihre.html)

 

Unser Tipp

Auch wenn von den oben genannten Erweiterungen nur die Merchant Promotions in Deutschland aktiv sind, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Google local inventory ads und local storefront für Europa freigibt. Informieren Sie sich laufend über die neuesten Erweiterungen und melden Sie sich rechtzeitig an. Sie werden sich von der Masse abheben und Ihre Kunden werden es Ihnen danken.