Microsoft Advertising: Ein Skript für die Optimierung Ihrer Kampagnen

Microsoft Advertising: Über Jahre galt Google als Quasi-Monopolist für Textanzeigen, bis Microsoft 2012 mit Microsoft Ads (früher Bing Ads) sein eigenes “Pay-per-Click-Format” launchte. Dadurch ist der Marktanteil der Microsoft-Ads langsam, aber sicher gestiegen.

Unterschätzen Sie niemals Ihre Konkurrenz

Führen Sie sich einmal die Reichweite Ihrer Anzeigen vor Augen, wenn Sie vom Microsoft-Ökosystem Gebrauch nehmen würden. Microsoft arbeitet konstant daran, die Art und Weise, mit der sie Ads präsentieren, zu verbessern und auszudehnen sowie ihre User Base zusammenzuführen. Es ist daher nicht die Frage, ob, sondern wann sie ihre vielen Berührungspunkte mit dem Kunden zu ihrem Vorteil (und dem der Händler!) nutzen. 

Die Ad-Präsenz von Microsoft wird stärker 

Die Bedeutung von Bing-Usern nimmt immer mehr zu. Die Hauptzielgruppe liegt zwischen 45-54 und weist grundsätzlich ein höheres verfügbares Einkommen als der Durchschnitt auf. Doch es ist nicht nur ihr Einkommen höher, sie geben auch rund 22% mehr aus als der durchschnittliche Suchmaschinen-User. Zugang zu diesen potentiellen Kunden zu bekommen, wäre also für jeden ein Gewinn, besonders da der Markt immer weiter wächst. 

Wie meine hochgeschätzte Kollegin Lisa Zwischenberger in ihrem Blogpost erwähnt, gewinnen Microsoft Ads konstant Marktanteile. Um ein Beispiel zu nennen: Die gesamten Werbeausgaben für MS Ads sind in den Vereinigten Staaten im Jahr 2019 um 54% YoY gestiegen – das sind großartige Zahlen, und Sie können versichert sein, dass smec ebenso auf den Zug aufspringen wird. 

Um noch mehr Nutzen aus diesem Markt zu ziehen, haben wir für Sie ein Skript entwickelt. Genau wie bei Google Ads, können Sie in JavaScript geschriebene Skripten zu Ihrem Microsoft Ads Account hinzufügen. Mit diesem Feature sowie dem nötigen technischen Wissen ist es möglich, wiederkehrende Aufgaben zu bewältigen, Änderungen an Ihrem Account vorzunehmen und diese Ihrem Belieben nach zu automatisieren.  

Wir stellen vor: Budget Eater für Microsoft Ads

Das Budget Eater-Skript evaluiert den Long-Tail und Non-Converter der letzten 30 Tage. Das Skript wird Ihre Suchmaschinen-Kampagnen analysieren und Ihnen Einblicke in Kosten-Zusammenhänge, Conversions und den Long-Tail geben. Darüber hinaus werden Sie erfahren, wie sich der Long-Tail auf Ihren Umsatz auswirkt, sowie Statistiken über Non-Converter und Top-Converter erhalten.

Sie müssen das Skript lediglich zu Ihrem Microsoft Advertising-Account hinzufügen, um Ihre Ergebnisse zu erhalten. Der Code wird keine Änderungen an Ihren Microsoft Advertising-Kampagnen vornehmen, sondern lediglich Ihre bereits bestehenden Daten analysieren und Ihnen eine automatische Auswertung liefern. Im folgenden werde ich Ihnen Schritt für Schritt zeigen, wie Sie unser Skript nutzen können:

Schritt 1

Loggen Sie sich in Ihren Microsoft Ads-Account ein > Klicken Sie unter “Bulk Operations” auf “Scripts”

  1. Schritt 

Klicken Sie auf “Create script”

  1. Schritt

Löschen Sie den alten Code > Kopieren Sie das Skript und fügen Sie es ein > Klicken Sie auf “Preview”

  1. Schritt

Klicken Sie auf “Save” > “Run script now” > Überprüfen Sie die Ergebnisse im Log > Profitieren Sie davon!

Das war bereits alles  –  es funktioniert ganz ohne Hexerei! Kopieren Sie das Skript, fügen Sie es in Ihren Microsoft Advertising-Account ein und überprüfen Sie die Ergebnisse. Es ist sehr einfach durchzuführen und äußerst praktisch, um Ihren Long-Tail zu prüfen und Ihre Top- und Under-Performer zu identifizieren. Wenn Ihnen unser Budget Eater Script gefällt, haben Sie möglicherweise Interesse daran, auch unsere anderen Scripts für Google Ads auszuprobieren – Sie sind extrem praktisch, leicht zu bedienen und kostenlos – Probieren Sie sie aus!