Google Analytics Filter in Adwords

Seit kurzem bietet Google Adwords die Möglichkeit Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords und Textanzeigen nach Daten aus Google Analytics zu filtern. Derzeit ist die neue Filterfunktion bereits in einigen Adwords Accounts, die mit einem Analytics Konto verknüpft sind, verfügbar. In den nächsten Wochen soll sie auf alle Konten ausgerollt werden.

Filtermöglichkeiten in Adwords

Bisher konnten Adwords-User die Daten ihres Kontos filtern nach Conversiondaten, Leistungsdaten und Textbausteinen, welche in der Kampagne, der Anzeigengruppe, dem Keyword oder dem Anzeigentext enthalten sind. Darüber hinaus gibt es seit einigen Monaten die Option nach frei definierbaren Labels zu filtern. In der derzeitigen Version kann zusätzlich nach Absprungrate, der Anzahl von aufgerufenen Seiten pro Besuch und der durchschnittlichen Besuchsdauer gefiltert werden.

Das neue Feature führt zu einer weiteren Vereinfachung bei der Optimierung von Adwords-Kampagnen weil ein Wechsel in das Analytics Konto nicht mehr notwendig ist um diese essentiellen Daten abzurufen. Absprungrate, Seiten/Besuch und durchschnittliche Besuchsdauer sind wesentliche Indizien für die Qualität der Landingpage. Die hierdurch gewonnen Einsichten können einen wichtigen Input für die Auswahl der geeigneten  Zielseite geben.

Das setzen von Filtern kann die Optimierungsaktivitäten stark vereinfachen. So können beispielsweise jene Keywords gefiltert werden, die eine signifikante Anzahl von Klicks übersteigen (i. d. R. ca. 200) und schlechte CPO-oder KUR-Werte liefern. Dadurch kann relativ rasch eruiert werden wo die größten Potentiale verborgen liegen. In weiterer Folge werden die Analytics Daten auch in eigenen Spalten im Adwords Konto einsehbar sein.

Verknüpfung von Adwords und Analytics Konto

Da die Verknüpfung von Adwords und Analytics Konto Voraussetzung für die Nutzung des neuen Filters ist, soll an dieser Stelle kurz erläutert werden wie diese vorgenommen wird.

  • Um die beiden Konten miteinander verknüpfen zu können, muss der User Administrator in beiden Konten sein.
  • Ist man mit diesem User im Adwords Konto eingeloggt, muss man unter dem Tab “Tools und Analysen” auf “Google Analytics” klicken.
  • Danach kann das gewünschte Analytics Konto ausgewählt werden.
  • Sieht man nun das Analytics-Dashboard, muss weiter auf “Verwaltung” navigiert werden. Da man sich derzeit in einem einzelnen Profil und nicht in dem Konto befindet, muss man auf die Kontoebenen wechseln. (Ein Schritt zurück in der Breadcrumb-Navigation)

  • Nun kann unter dem Tab “Datenquellen” die Verlinkung zum richtigen Profil hergestellt werden.

 

Update vom 3.10.2012:

Nachdem gestern noch keine Spalten für die erwähnten Analytics Daten in AdWords angezeigt werden konnten, wurde dies offenbar unmittelbar darauf nachgezogen. Ab sofort kann man sich in den (mit Analytics verbundenen) Konten unter “Spalten” – “Google Analytics” die Werte anzeigen lassen.