Google Analytics IP-Anonymisierung: Bereit für die DSGVO

Die Anonymisierung der IP-Adresse in Google Analytics ist zwar nichts Neues und schon seit einigen Jahren vorgeschrieben, das Thema bekommt aber durch die im Mai in Kraft tretende DSGVO Priorität. Die Anonymisierung der Nutzer-IP-Adresse mittels des Google Analytics Code ist einer der wichtigsten Punkte, die durchgeführt werden müssen, wenn man Google Analytics DSGVO-konform nützen möchte.

Der von Google bislang als Standard vorgegebene Tracking-Code erfüllt nämlich nicht die Anforderungen zum neuen Datenschutz-Gesetz.

Erweiterung zur IP-Anonymisierung einfügen

Hierfür muss im implementierten Standard-Google-Analytics-Code eine “Erweiterung” stattfinden (sowohl für den Universal Analytics Code als auch für den neuen gtag.js):

Universal Code:

 ga('create', 'UA-XXXXXXXX-X', 'auto'); 
    ga('set', 'anonymizeIp', true); 
    ga('send', 'pageview'); 

gtag.js Code:

gtag('config', '<GA_TRACKING_ID>', { 'anonymize_ip': true });


Mit dieser Funktion, die in einer internen Google-JavaScript-Bibliothek definiert ist, werden die letzten 8 Bit der IP(v4)-Adressen, noch bevor sie von Google weiterverarbeitet werden, gelöscht und somit anonymisiert. Eine IP-Adresse wie z.B. 8.8.8.8 wird also dadurch zu 8.8.8.0. Dieser Vorgang passiert bei Google zum Zeitpunkt des Requests “in-memory” und somit werden zu keinem Zeitpunkt vollständige IP-Adressen weiterverarbeitet.

Überprüfung auf Korrektheit

Ob dies auch korrekt passiert, kann man mit der Konsole in Chrome oder Firebug in Firefox überprüfen:

Hier muss wie gehabt im Request-Parameter “aip=“ vorkommen.

Überprüfung auf Korrektheit der Implementierung

 

Weiteren Input bzw. eine Übersicht dazu finden Sie auch in den Measurement Protocol Infos von Google:
https://developers.google.com/analytics/devguides/collection/protocol/v1/parameters

Weiters müssen im Rahmen der DSGVO noch diverse andere Punkte korrekt umgesetzt bzw. kontrolliert werden. Wenn Sie dazu noch Fragen haben, können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

Zum Analytics-Check