smec ist zweimal für den SEMY-Award nominiert

Am 14. März 2017 richtet sich der Blick der gesamten Online-Marketing-Welt auf München: Der deutsche Suchmarketing Preis SEMY wird verliehen. Die besten Marketing-Persönlichkeiten im deutschsprachigen Raum kommen zusammen, um herausragende Leistungen in den Bereichen SEO, SEA und Online Marketing zu ehren. Dabei ist in der hochkarätigen Jury das who-is-who der deutsprachigen Online Marketing Szene vertreten. Von Mario Fischer (Herausgeber Website Boosting) und Martin Röttgerding (Head of SEA bei Bloofusion) bis hin zu Bastian Grimm (President Organic Search bei Peak Ace) oder Christoph Baur (Geschäftsführer Bits & Passion).

semy award 2017

smec ist gleich zweimal nominiert

In den beiden Unterkategorien SEA und SEO werden neben den besten und erfolgreichsten Kampagnen auch die innovativsten und besten Tools gekürt. Wir feiern gleich doppelt, da smec in den beiden Kategorien „Bestes SEA Spezialtool“ und „Beste SEA Kampagne“ nominiert wurde.

Nominierung „Bestes SEA Spezialtool“

Uns freut besonders, dass unser Google Shopping Bid Management Tool Whoop! als bestes SEA Tool nominiert wurde. Whoop! ist die logische Konsequenz unserer jahrelangen intensiven Zusammenarbeit mit internationalen Onlinehändlern.

bestes_SEA_tool

Schon 2014 haben wir das enorme Potential des Kanals Google Shopping erkannt und einen ersten Prototyp für ein datengetriebenes Bid Management Tool aus dem Boden gestampft. Das Ergebnis: kein UI, aber ein mächtiger und hochkomplexer Algorithmus, der die optimalen Gebote für Google Shopping Kampagnen vorhersagen konnte. Heute ist Whoop! eine der erfolgreichsten SaaS-Lösungen im gesamten PPC-Bereich.

Whoop logo

Namhafte internationale Größen wie baby-walz, Adidas oder Flaconi setzen voll und ganz auf den innovativen Predictive Bidding Ansatz. Whoop! ist das einzge Tool, das speziell für Google Shopping entwickelt wurde und die Besonderheiten des für Händler so wichtigen Kanals beachtet. Entscheidend für diesen Erfolg: Die Symbiose aus den Disziplinen Data Science, Software Engineering, geballtem AdWords Wissen und einem 360° Marktverständnis. Dass unsere harte Arbeit nun von Brancheninsidern gewürdigt wird, freut uns umso mehr.

Nominierung „Beste SEA Kampagne“

Whoop! ist nicht die einzige Spezialsoftware, die wir anbieten. Die Erfolgsgeschichte von smec ist eng mit unserem Vorzeigetool für Textanzeigen verbunden: die AdEngine. Mit Hilfe der AdEngine können vollautomatisiert hochrelevante Textanzeigen erstellt werden. Dabei verwendet die AdEngine den Datenfeed von Webshops und erstellt mit Hilfe von Business Rules hochpersonalisierte Anzeigen. Schon seit Jahren vertrauen Kunden auf diese einzigartige Lösung im SEA Bereich. Die AdEngine wird stetig weiterentwickelt und selbst umfangreiche Änderungen seitens Google werden schnell implementiert. Unsere Kunden konnten beispielsweise bereits vor der offiziellen Umstellung die neuen Expanded Text Ads nutzen. Die Konkurrenz in der Kategorie „Beste SEA Kampagne“ ist namhaft: neben smec kämpfen eprofessional und One Advertising um den begehrten Award.

semy award 2017 beste SEA Kampagne

Einreichung mit Best Practice Kampagne

Für die Einreichung als beste Kampagne haben wir uns für einen Use Case bei einem der größten Tickethändler im deutschsprachigen Raum entschieden: Wien-Ticket.at. Wien-Ticket.at ist ein innovativer und flexibler Dienstleister mit Lösungen in den Bereichen Ticketing sowie Vermarktung von internationalen Groß-Veranstaltungen.

wien ticket logo

 

Herausforderungen und Ziele

Eines der Ziele war die erweiterte Bewerbung im Event/Ticketing-Bereich durch Non-Brand Kampagnen. Der Mitbewerb ist in diesem Segment enorm stark und so müssen immer wieder neue Möglichkeiten der Bewerbung erschlossen werden.
Daraus wurde die Idee geboren eine hoch individualisierte Spielstätten SEA Kampagne mit Start im März 2016 zu launchen.

Die Herausforderung besteht darin, dass Spielstätten nur beworben werden sollen, wenn auch Events abgehalten werden. Die AdGroups werden dabei automatisiert aktiviert und pausiert um eine tagesaktuelle Basis zu gewährleisten. Hinzu kommt die Bewerbung der zur Spielstätte gehörenden Events über Sitelinks, was eine zusätzliche Komplexität bedeutet. Dabei ist vor allem die ständige Aktualität der AdGroups ein wichtiges Kriterium.

Weitere Herausforderungen bei Wien-Ticket.at waren:

  • Sofortige automatisierte Anzeigenschaltung bei Eventverkaufsstart
  • Standardisierte Produkte erfordern maßgeschneiderte Anzeigen
  • Länderübergreifende SEA-Automatisierung & Relevanzsteigerung

Das Vorgehen

Um eine optimale Abdeckung alle relevanten SEA-Suchfacetten zu erreichen wurden datenfeedbasierte Keywords verwendet.

Die vorher definierten AdWords-Artefakte werden durch Business Rules aktiviert und pausiert. Eine hochzyklische Anpassung an das Kartenkontingent ermöglicht es, das Werbebudget in jene Events zu investieren, welche auch gebucht werden können: neues Event – neue AdGroup. Schwellwerte für die Anzahl an verfügbaren Kategoriekarten werden dabei flexibel definiert.

wien-ticket.at startseite

Das Abbilden von Start- und Endzeitpunkten schafft dabei eine extrem hohe Anzeigen-Relevanz. Ab-Preis- informationen sorgen für mehr Information auf den ersten Blick und liefern den entscheidenden Klicktrigger. Dadurch werden höhere Klickraten generiert und die personalisierten Anzeigen an die richtige Besucher ausgerollt.

Auch wurde Headlines, Callouts und Sitelinks  individualisiert und auf die jeweilige Spielstätte automatisiert abgestimmt. Diese leiten auf spezifische und individuelle Landingpages. Durch diese enorme Individualisierung konnten hervorragende CTRs und Qualityscores erreicht werden.

adengine wien ticket beispiel

 

Die Ergebnisse

  • +85% mehr Ticketverkäufe durch kontextsensitive Ads und passende Zielseiten.
  • +70% Umsatzwachstum
  • 100% Rentabilität: Mehr Verkäufe? Nicht auf Kosten der Rentabilität. Die ROAS- Zielvorgaben konnten trotz deutlicher Umsatzsteigerung erfüllt werden.
  • 100% Automatisiert & Personalisiert: Höchst relevante Ads, 100% abgestimmt auf das Suchverhalten und Datenfeed-basiert. So gelang der Trade-Off zwischen Skalierung und Textanzeigenqualität.

„Die Kombination aus PPC-Skalierung und Individualisierung sorgte für ein Mehr an Besuchern und führte bei gleichbleibender Rentabilität zu einem deutlichen Umsatzplus’’
Matthäus Zelenka, Geschäftsführer Wien-Ticket.at

Mehr Infos zur AdEngine finden Sie hier.

 

Übrigens, die SEMY Awards finden im Rahmen der SMX München statt (14-15 März 2017), bei der smec natürlich auch vertreten sein wird. Nicht nur Jury des SEMY Awards ist hochkarätig, auch das Speaker-Lineup der SMX. Als Keynote speaker konnte unter anderem Rand Fishkin von moz.com gewonnen werden. Besuchen sie uns einfach an Stand 7!

 

Wir freuen uns über beide Nominierungen. Drücken Sie uns am 14. März 2017 die Daumen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.